Home » Technologie » Big Data » 5 wichtige aspekte, die vor der migration zu einem neuen server-betriebssystem geprüft werden müssen

5 wichtige aspekte, die vor der migration zu einem neuen server-betriebssystem geprüft werden müssen

Tech Page One

Die Migration eines Betriebssystems (BS) ist niemals direkt und unkompliziert – besonders wenn es um den Server geht. Die Veränderung ist so groß, dass IT-Manager Upgrades oft vermeiden, weil ihre Angst vor steigender Komplexität und höheren Kosten zu groß ist. Allerdings müssen Technologievorstände proaktiv sein. Es gibt fünf Hauptelemente, die IT-Manager bei einer BS-Servermigration zu einer neuen Plattform, wie z. B. dem Microsoft Windows Server 2016, beachten müssen.

 

 

Mark Samuels

Mark Samuels

Mark Samuels ist Wirtschaftsjournalist mit Spezialisierung im Bereich IT-Leadership. Als früherer Redakteur bei CIO Connect und Kulturredakteur bei Computing hat er bereits für verschiedene Organisationen gearbeitet, darunter Economist Intelligence Unit, Guardian Government Computing und Times Higher Education. Mark schreibt darüber hinaus Beiträge für CloudPro, ZDNetUK, TechRepublic, ITPro, Computer Weekly, CBR, Financial Director, Accountancy Age, Educause, Inform und CIONET. Er hat umfassende Erfahrung im Verfassen von Artikeln zu dem Thema, wie CIOs in ihren Unternehmen Technologien einführen und nutzen.

Neueste Beiträge:

 

Tags: Big Data, Business