Home » Business » Gründerkultur » Bereitstellung – Warum die richtigen Prozesse helfen können, Fehler zu reduzieren, Kosten zu senken und die Effektivität zu steigern

Bereitstellung – Warum die richtigen Prozesse helfen können, Fehler zu reduzieren, Kosten zu senken und die Effektivität zu steigern

Tech Page One

Deployment – Why the right processes help reduce errors, cut costs and improve effectiveness-Main Article Image

 

Ein Unternehmen, das in Technologie investiert, hat keine Zeit, darauf zu warten, dass das neue System eine Investitionsrendite abwirft. Wert ist das Schlagwort für Unternehmens-IT, und Technologie-Teams müssen danach streben, für das übrige Unternehmen die bestmögliche Rendite zu erbringen.

Bereitstellung ist eine Schlüsselphase des Technologie-Einführungsprozesses. Unternehmen, die im Voraus Zeit und Geld investieren, können eine höhere Investitionsrendite gewährleisten, noch lange nachdem das System eingeführt wurde. Allerdings ist die erfolgreiche Bereitstellung eines neuen Systems auch bei Weitem nicht unkompliziert.

IT-Manager, die eine neue Technologie optimal nutzen wollen, sollten sich an externe Partner wenden, die dem Unternehmen in schwierigen Phasen helfen können: von der Installation grundlegender Hardware bis hin zur Planung, Konfiguration und komplexen Integrationen. Lassen Sie uns mehr herausfinden.

Warum ist hervorragende Bereitstellung ein Balanceakt?

Deployment – Why the right processes help reduce errors, cut costs and improve effectiveness-Body Text ImageDer moderne IT-Manager möchte seinen Kollegen im Unternehmen großartige Systeme zur Verfügung stellen. Intelligente Ansätze wie Konvergenz und Virtualisierung können dem Technologie-Team helfen, eine Grundlage für die Modernisierung von Anwendungen und für die gesteigerte Nutzung der Cloud zu schaffen.

Allerdings ist es ein ziemlicher Balanceakt, dem übrigen Unternehmen das Beste der digitalen Transformation zu liefern. IT-Manager, für die die Bereitstellung nicht wichtig ist, werden feststellen, dass ihr Ansatz dazu führt, die Komplexität eher noch zu steigern als zu reduzieren. Systeme, die dem Unternehmen einen Mehrwert bieten sollen, verschwenden auf diese Weise letztendlich Zeit und Geld.

Oft entsteht ein Balanceakt, bei dem IT-Teams unbedingt die Vorteile der neuen Technologie liefern möchten, aber konkurrierende Prioritäten, knappe Zeitpläne, Übergangsrisiken und nicht zuletzt Probleme nach der Bereitstellung fürchten. IT-Manager müssen einen Weg finden, Bereitstellung zu einer schmerzfreien Aufgabe zu machen, die Fehler reduzieren, Kosten senken und die Effektivität steigern kann.

Nutzung externer Expertise zur Überwindung von Bereitstellungsproblemen

Eine Studie von Intelliclear legt nahe, dass IT-Manager vor einer Reihe von wichtigen Bereitstellungsproblemen stehen. Vorherige Phasen, wie Planung und Konfiguration, spielen eine große Rolle, genauso wie Probleme mit der effektivsten Nutzung der Systeme, wie Installation und Integration. Unternehmen haben außerdem Schwierigkeiten damit, geschulte Bereitstellungsexperten zu finden.

Fachkundige Hilfe kann sie dabei unterstützen. Eine Studie von Principled Technologies legt nahe, dass die besten Bereitstellungsteams Ihrem Unternehmen helfen können, die Abhängigkeit von schwer zu findenden fähigen Administratoren zu durchbrechen. Sie können externe Expertise auch nutzen, um Administratoren freizustellen, damit sie an anderen wichtigeren Aufgaben arbeiten können.

Anstatt zwischen Aufgaben hin und her zu springen, was zu Fehlern oder Verzögerungen führen kann, können sich Ihre Administratoren auf eine einzelne strategische Aufgabe konzentrieren. Indem Sie den Großteil der Bereitstellung einem externen Experten überlassen, kann Ihr Unternehmen sicherstellen, dass neue Technologien konfiguriert und integriert werden, ohne dass Sie sich auf eingeschränkte interne Ressourcen verlassen müssen.

Verbesserung der Effektivität jetzt und in der Zukunft

Die besten Support- und Bereitstellungsteams helfen also, Einführungszeiten zu verkürzen und die Kosten so gering wie möglich zu halten. Betrachten wir zum Beispiel ProDeploy von Dell. Principled Technologies hat herausgefunden, dass der externe Spezialist bei der Bereitstellung einer Kombination aus Servern, Netzwerken und Speichern um 39 % schneller war als interne Administratoren.

Schnellere Bereitstellung bedeutet weniger Zeit, die man auf neue Hardware warten muss, um die Funktionalität des Rechenzentrums zu verbessern oder die Kapazität zu erhöhen. Anstatt zu versuchen, alles intern zu erledigen, so Principled Technologies, bietet ein zuverlässiger Partner wie Dell Ihrem Unternehmen eine effizientere Alternative.

Laut der Studie können Bereitstellungsdienste die Beteiligung des internen Administrators um 91 % verringern. Principled Technologies kommt zu dem Schluss, dass der richtige Bereitstellungspartner es Ihrem Unternehmen ermöglicht, von einer schnelleren, effizienteren Implementierung zu profitieren, mit minimalem Einfluss auf Ihr eigenes Personal. Der richtige Partner mit den richtigen Prozessen ist da, um Ihnen zu helfen.

Wenn Sie mehr darüber erfahren möchten, wie Dell Deployment Services die Systemimplementierung rationalisieren kann, klicken Sie bitte entweder hier oder kontaktieren Sie Ihren Vertriebsmitarbeiter von Dell.

 

Mark Samuels

Mark Samuels

Mark Samuels ist Wirtschaftsjournalist mit Spezialisierung im Bereich IT-Leadership. Als früherer Redakteur bei CIO Connect und Kulturredakteur bei Computing hat er bereits für verschiedene Organisationen gearbeitet, darunter Economist Intelligence Unit, Guardian Government Computing und Times Higher Education. Mark schreibt darüber hinaus Beiträge für CloudPro, ZDNetUK, TechRepublic, ITPro, Computer Weekly, CBR, Financial Director, Accountancy Age, Educause, Inform und CIONET. Er hat umfassende Erfahrung im Verfassen von Artikeln zu dem Thema, wie CIOs in ihren Unternehmen Technologien einführen und nutzen.

Neueste Beiträge:

 

Tags: Business, Gründerkultur