Home » Business » Gründerkultur » So verhilft IT Unternehmen zum Erfolg

So verhilft IT Unternehmen zum Erfolg

Tech Page One

6-747x325_b

 

“Jede hinreichend fortschrittliche Technologie ist von Zauberei nicht zu unterscheiden“, schrieb der Science-Fiction-Autor Arthur C. Clark im Jahr 1973. Auch wenn IT nicht unbedingt Zauberstücke vollführen kann, so ist sie doch in der Lage, für herausragende Ergebnisse zu sorgen.

Die Geschäftswelt von heute ist sehr komplex, da Apps und die Cloud sowohl Märkte als auch Arbeitsplätze verändert haben. Zudem haben die Geschwindigkeit der Geschäftsabläufe und die Anforderungen an die Verwaltung deutlich zugenommen. In ein derart unbeständiges Umfeld Struktur zu bringen, ist für IT-Abteilungen eine hervorragende Chance.

Auch wenn es sich dabei um eine ausgesprochene Herausforderung handelt, bietet sich hier für Unternehmen die Gelegenheit, diese Chance zu nutzen und zukunftsfähig zu werden. Sie können ihre IT nutzen und ihren Kunden und Mitarbeitern zu herausragenden Erlebnissen verhelfen. Peter Coffee, Vizepräsident für strategische Forschung bei Salesforce, bezeichnet dies als „Kunden begeistern“.

“Einkaufen ist manchmal wie eine Kontaktsportart“, erklärt Nicola Millard, Futurologin für Kundendienst bei BT. „Wir vergleichen und wägen ab, wir fordern das physische Geschäft heraus. Jetzt beginnen sich diese physischen Linien jedoch aufzulösen.“

Sie beobachtet diese Veränderung auch am Arbeitsplatz, wo laut Millard durch Technologie ein Loslösen vom Büro zu erkennen ist. „Früher mussten wir um neun Uhr morgens im Büro sein und konnten am Nachmittag um fünf Uhr wieder nach Hause gehen. Wir hatten gar keine andere Wahl. Es gab einen Schreibtisch, schwere Technologie und sehr viel Papier.“

Nutzung der Cloud

So verhilft IT Unternehmen zum Erfolg“Heute arbeiten wir mit Menschen zusammen, die sich nicht notwendigerweise am gleichen Ort befinden wie wir. Das Büro selbst ist zu einem Tool für die Zusammenarbeit geworden.“ Millard bezeichnet dies als die „Evolution des Büros“. Cloud-Computing und Smartphones haben die Art und Weise verändert, wie Kunden und Mitarbeiter zusammenarbeiten.

Ein gutes Beispiel ist die Taxibranche. Das herkömmliche Modell wurde durch Smartphone-Apps wie Uber, Hailo in Großbritannien und Didi Kuaidi in China völlig auf den Kopf gestellt. Die Apps erzeugen eine weitaus engere Beziehung zwischen Fahrer und Fahrgast und haben somit die gesamte Branche revolutioniert

In den meisten Branchen spielen Cloud-Dienste im Hinblick auf Geschäftsprozesse heute eine immer wichtigere Rolle. Sie ermöglichen es Unternehmen, auf Ressourcen zuzugreifen, die sie sich vormals nicht hätten leisten können. Auf diese Weise sind Unternehmen in der Lage, mit Nachfrageschüben und unerwarteten Veränderungen auf dem Markt fertigzuwerden und zukunftsfähige Ressourcen in kürzester Zeit bereitzustellen.

So wie der PC-Boom der 1990er Jahre die Datenverarbeitung an den Schreibtisch gebracht und die gesamten Abläufe in kleinen und großen Unternehmen völlig verändert hat, findet jetzt ein noch größerer Wandel statt, da Menschen von tragbaren Geräten in ihren Taschen und an ihren Handgelenken aus auf diese Leistung zugreifen können

Optimierung der Geschäftsabläufe

Diese Geräte erzeugen jedoch Daten – und zwar nicht zu knapp. Dieses dieses Meer von Informationen ist der Schlüssel, mit dem Unternehmen ihre Effizienz steigern können. Der Großkonzern General Electrics (GE) wirbt beispielsweise damit, dass seine PowerUp-Technologie die Rentabilität eines Windparks um bis zu 25 % verbessern kann.

“Bei der nächsten Generation von Windturbinen wird all diese Software von der Entwurfsphase bis hin zur Betriebsphase bereits integriert sein“, erklärt Bill Rue, Leiter der Softwareabteilung des Unternehmens. „Das wird die Art und Weise verändern, auf die unsere Kunden die Windturbinen betreiben.“

Wir leben in einer Zeit, in der die Technologie in unseren Taschen über Zauberkräfte zu verfügen scheint. Unternehmen, die in Fachkenntnisse, Hardware und Software der neuen Generation der Datenverarbeitung investieren, werden die zukunftsfähigen Unternehmen sein, denen es gelingen wird, Kunden, Mitarbeiter und Aktionäre zu begeistern.

 

 

 

Paul Wallbank

Paul Wallbank

Paul schreibt neben Beiträgen für private Publikationen regelmäßig für den Business Spectator und die IT News. Zu seinen Buchveröffentlichungen zählen „e-Business - Seven Steps to Online Success“ (erschienen bei John Wiley & Sons) und der „Small Business Guide to IT“ (erschienen bei Allen & Unwin). Pauls besonderes Interesse gilt der geschäftlichen und gesellschaftlichen Entwicklung in der vernetzten Wirtschaft. Zu seinen weiteren Schwerpunktthemen gehören IT-Sicherheitsaspekte, Big Data, die Cloud, Unternehmenstechnologie, das Internet der Dinge und die Zukunft von Unternehmenslösungen.

Neueste Beiträge:

 

Tags: Business, Gründerkultur