Home » Business » Soziale Verantwortung » Video – F&A: So profitieren Menschen und Umwelt vom Dell Legacy of Good Plan

Video – F&A: So profitieren Menschen und Umwelt vom Dell Legacy of Good Plan

Tech Page One

Video – F&A: So profitieren Menschen und Umwelt vom Dell Legacy of Good Plan

 

Vor Kurzem konnte ich mich mit David Lear, Executive Director of Sustainability bei Dell, über die Fortschritte unterhalten, die das Unternehmen bei der Umsetzung der Ziele des Dell 2020 Legacy of Good Plans gemacht hat.

Es spricht alles dafür, dass die Strategien hinter dem Plan allmählich aufgehen. Lear selbst wies darauf hin, dass der Plan intern und extern dazu beigetragen hat, dass Kunden, Lieferanten und Mitarbeiter die langfristigen Ziele des Unternehmens besser verstehen.

Beispielsweise hat Dell durch Nachhaltigkeitsinitiativen seit 2009 53,3 Millionen USD an Verpackungskosten eingespart. Möglich war das durch intelligentes Design sowie die Nutzung innovativer Verpackungsmaterialien wie Weizenstroh, Pilzen und Bambus.

Lear erläutert auch, dass diese Ziele nicht nur Dell Vorteile bringen – sie zeigen Wege auf, wie Nachhaltigkeit gemeinsamen Mehrwert schafft, von dem Kunden, Gemeinden und der Planet profitieren.

Ziel der Verpackungsinitiativen beispielsweise ist es, Dell Produktverpackungen vollkommen abfallfrei zu machen – Verpackung aus nachhaltig produzierten Rohstoffen also, die zudem zu 100 % recycelbar oder kompostierbar sind. Laut dem letzten jährlichen Update zum Legacy of Good Plan hat das Unternehmen dieses Ziel für zwei Drittel seiner Produktverpackungen erreicht. Lear fügt hinzu, dass alle Verpackungen für Tablet-PC-Lieferungen und ca. 92 % aller Verpackungen für Notebook-Lieferung zu 100 % aus recycelbarem Material bestehen. Die meisten anderen Versandverpackungen bestehen zumindest teilweise aus recycelbarem Material.

Video – F&A: So profitieren Menschen und Umwelt vom Dell Legacy of Good PlanDarüber hinaus verweist er auf das Energieeffizienzziel von Dell als gutes Beispiel dafür, wie auch Kunden und die Umwelt von einem Ziel des Unternehmens profitieren. Kunden geben nicht nur weniger Geld für Strom aus, sondern erzeugen auch weniger CO2 (bei der Stromproduktion entstehen häufig Treibhausgasemissionen).

Ob niedrigere Gesamtbetriebskosten oder Innovation, höhere Produktivität oder eine bessere Work-Life-Balance – die besten Ziele im Rahmen unternehmerischer Verantwortung sind die, die dreifach Vorteile bringen: für das Gemeinwesen, für die Umwelt und für den wirtschaftlichen Erfolg des Unternehmens.

Laut Lear ist der kompromisslose Kundenfokus von Dell der treibende Faktor für diese Strategien. Seiner Meinung nach ist die wichtigste Lektion aus der Arbeit am Legacy of Good Plan die, dass man von Anfang bis Ende den Kunden in den Mittelpunkt stellen sollte. Da bei jedem Aspekt die Frage „”Wie schafft das Mehrwert?“ ausschlaggebend ist, ist das Programm seiner Meinung nach auf dem richtigen Weg.

 

 

Stephen M. Roberts

Stephen M. Roberts

Stephen Roberts arbeitet bei Dell als Sustainability Marketing Manager. In dieser Position, fördert er “alle Sachen Grün” für den Anbieter der Technologielösungen, mit Fokus auf Verbindung mit den Technologien und mehr umweltverträgliche Folgen für Betriebswirtschaft und die Gesellschaft. Soziale und ökologische Angelegenheiten sind Mittelpunkte von Stephen’s professionaler Kariere seit der Einführung des America Recycles Day im Jahre 1997. Bevor er Dell beigetreten ist, war Stephen als Vice President bei EnviroMedia Social Marketing tätig, wo er die Werbe – und PR- Agentur mitgeleitet hat.

Neueste Beiträge:

 

Tags: Business, Soziale Verantwortung