Home » Technologie » CAD, Grafik & Design » 5 Gründe, warum mobile Virtual Reality zukunftsweisend ist

5 Gründe, warum mobile Virtual Reality zukunftsweisend ist

Tech Page One

5 reasons why mobile virtual reality will be groundbreaking-Main Article Image

 

Virtual Reality ist für viele Menschen noch immer etwas, das sie nur aus Film und Fernsehen kennen. Selbst wenn sie sehen, wie VR im echten Leben angewandt wird, ist sie für die meisten dennoch ein Novum oder Gimmick ohne echten Nutzen für normale Menschen – geschweige denn für sämtliche Arten von Unternehmen. Anfangs beschränkte sich die VR auf wenige grundlegende Produkte und Spiele, doch langsam wird ihr Nutzen und möglicher Einfluss deutlich. Jahrelang haben wir in einer 2D-Welt gearbeitet, aber in einer 3D-Welt gelebt. Da heute immer mehr CAD-Software und mobile Virtual Reality auf den Markt kommt, wird etwas, das früher nur aus der Science Fiction bekannt war, jetzt zur erschwinglichen Realität für viele Unternehmen.

Ingenieure und Architekten waren begeistert, da sie nun ihre Ideen von innen sehen und Details auf einer Ebene verändern konnten, die ihnen vorher nicht zugänglich war. Die Nutzung von Virtual Reality war jedoch allein auf diese Berufsgruppen und die Unterhaltungsbranche beschränkt. Tatsächliche wurden die technischen Errungenschaften bald weiter genutzt: Bessere Image-Erstellung und 3D-Technologie traten in den Vordergrund und boten neue Chancen für viele Sektoren – insbesondere die Medizin.

5 reasons why mobile virtual reality will be groundbreaking-Body Text ImageHeute sind fortschrittliche medizinische Bildgebungsverfahren zur Norm geworden und Ärzte können mobile Virtual Reality nutzen, um das Innere einer Person zu sehen. Durch die Informationsmenge und die Flexibilität, die Ärzte damit erlangen, werden Leben gerettet. Denn die Mediziner können nun alle Aspekte einer Verletzung oder einer Operation sehen und die Abbilder des Körpers und deren Details drehen und bearbeiten – noch bevor sie zu operieren beginnen.

Dieses Einsatzgebiet der VR ist unverzichtbar, gehört aber doch eher zum High-End-Spektrum der Technologie. Virtual Reality kommt in allen Bereichen der Geschäftswelt zum Einsatz: Ein Makler kann sie für eine virtuelle Besichtigung einer Immobilie nutzen, sodass der potenzielle Käufer sich ein umfassendes Bild machen kann, noch bevor er das Grundstück überhaupt betreten hat. Das kann die Reichweite des Maklers vergrößern, denn er kann den Kunden die Immobilie virtuell zeigen und dabei seine Reisezeit und die tatsächliche Zeit vor Ort zu reduzieren.

Auch die Hotel- und Tourismusbranche möchten die Technologie der mobilen Virtual Reality zu ihrem Vorteil nutzen. Sie können virtuelle Touren anbieten, bei denen die Kunden sehen, was sie erwartet – und so eventuell mehr Reisen verkaufen.

Virtual Reality wird auch dazu beitragen, traditionelle Internetkonferenzen in wirklich interaktive Meetings zu verwandeln, und weit voneinander entfernten Teams helfen, die üblichen Grenzen zu überwinden. Im Vergleich zur traditionellen Web-Session, die sich für die Teilnehmer eher zweidimensional anfühlt, bietet Virtual Reality jedem Einzelnen größere Präsenz.

Obwohl Virtual Reality seinen Ursprung in der Unterhaltungsbranche hat, wird der Bereich eine zunehmend wichtige Rolle spielen. Die VR expandiert schnell in viele andere Geschäftsbereiche, wo sie sehr vielseitig einsetzbar ist.  Kunden aus Handel und Unternehmen werden sie weiterhin nutzen, um Partner und Besucher auf komplett neue Art und Weise zu überzeugen. Dabei fängt die Nutzung der VR in diesem Bereich gerade erst an.

Klicken Sie hier, um sich weitere Themen rund um CAD, Grafik und Design anzusehen.

 

Brian Kirsch

Brian Kirsch

Brian Kirsch ist IT-Architekt und Dozent am Milwaukee Area Technical College und beschäftigt sich in erster Linie mit Virtualisierung und Speicherumgebungen. Er ist seit über 20 Jahren im Bereich der Informationstechnologien tätig und arbeitet seit mehr als 10 Jahren mit Produkten von VMware. Brian erhielt mehrfache Zertifizierungen von VMware, CommVault, Microsoft und Dell EMC. Außerdem ist er seit fünf Jahren Vorstandsmitglied bei VMUG, wo er aktiv zur Beratung und Gestaltung der Benutzergemeinschaft beiträgt. Brian fungiert auch als Kommunikationsdrehscheibe zwischen Kunden, Produktarchitekten von VMware, sowie dem VMware Customer Council und dem VMware Inner Circle.

Neueste Beiträge:

 

Tags: CAD, Grafik & Design, Technologie, Workforce Transformation