Home » Technologie » Cloud » Die Cloud in europäischen Unternehmen: eine aktuelle Bestandsaufnahme

Die Cloud in europäischen Unternehmen: eine aktuelle Bestandsaufnahme

Tech Page One

Und die CIOs, die geschworen hatten, dass sie nie und nimmer auf Cloud-Computing setzen würden? Sie werden Schwierigkeiten haben, ihren Vorgesetzten zu erklären, warum die IT-Abteilung der Modernisierung des Unternehmens im Wege steht.

 

Mehr Effizienz durch Cloud-Implementierung

Der Siegeszug des Cloud-Computing ist einer der bemerkenswertesten Umbrüche in der IT-Welt. Vor etwa sechs Jahren wagten sich nur die mutigsten und innovativsten Unternehmen an eine solche Strategie. Viele CIOs schworen, dass ihre Infrastrukturen nie und nimmer in die Cloud verlagert würden.

Doch das Blatt hat sich in nur wenigen Jahren gewendet: Die Cloud ist mittlerweile ein wichtiger Bestandteil des unternehmerischen Toolsets, und das flächendeckend. Für Start-up-Unternehmen ist Cloud-Computing erste Wahl, da sie damit Tausende von Dollar an Einrichtungskosten sparen; und auch digitale Unternehmen mit hohem Innovations- und Entwicklungsbedarf setzen tendenziell auf die Cloud.

Verschiedene Cloud-Varianten

Und die CIOs, die geschworen hatten, dass sie nie und nimmer auf Cloud-Computing setzen würden? Sie werden Schwierigkeiten haben, ihren Vorgesetzten zu erklären, warum die IT-Abteilung der Modernisierung des Unternehmens im Wege steht.Selbst größere Unternehmen räumen der Cloud Platz in ihrer Infrastruktur ein. Die Technologie kommt in immer mehr Organisationen zum Einsatz. Außerdem sind Unternehmen mittlerweile viel versierter, was die unterschiedlichen Cloud-Typen betrifft. Als die Technologie noch in den Kinderschuhen steckte, war Cloud gleichbedeutend mit einem öffentlichen IaaS-Modell. Heute jedoch kennen Unternehmen alle potenziellen Optionen sehr genau und entscheiden sich bei ihrem Umstieg auf die Cloud für einen hybriden Ansatz.

Laut IDC lassen sich bei Unternehmen in puncto Cloud-Implementierung drei Gruppen erkennen.  Einem Drittel der befragten Unternehmen widerstrebt die Vorstellung einer Infrastrukturverlagerung in die Cloud komplett, ein Drittel wählt die Option aus, die die eigenen Anforderungen am besten erfüllt, und ein Drittel präferiert von Anfang an eine Cloud-Lösung – eine Strategie, zu der viele Regierungen CIOs im öffentlichen Sektor derzeit drängen.

Cloud-Enthusiasmus

Laut der Studie von IDC gibt es noch andere Anzeichen dafür, dass der Enthusiasmus für die Cloud unter Unternehmen wächst. Die Anzahl von Unternehmen, die 40 % – oder mehr – ihres IT-Budgets für Cloud-Services ausgeben möchten, soll bis Ende 2016 von 5 % auf fast 14 % steigen.

Warum wird Cloud-Computing immer beliebter?  Der Grund dafür ist, dass Unternehmen, die diesen Weg gehen, besser für zukünftiges Wachstum aufgestellt sind. Laut einer von Dell selbst durchgeführten Studie sehen Unternehmen, die auf eine private Cloud setzen, Vorteile: Organisationen, die sich für eine private Cloud entschieden haben, weisen eine um 46 % höhere Wachstumsrate auf als jene, die nicht in diesem Bereich investiert haben. Organisationen wiederum, die öffentliche Cloud-Services nutzen, verzeichneten eine Wachstumsrate von 51 %. Dies beweist eindeutig, dass Unternehmen mit einer Cloud effizienter sind.

Nachzügler abgeschlagen

Alle Bedenken aus der Anfangszeit sind heute kein Thema mehr. Zwar lässt sich nicht sagen, dass es eine extreme Enthusiasmuswelle für die Cloud gäbe – Unternehmen haben immer noch Bedenken in Bezug auf Datenschutz, die Integration von Legacy-Systemen und die Servicebereitstellung. Der Trend ist jedoch eindeutig positiv. Unternehmen, die die Vorteile der Cloud nicht nutzen und die Technologie zukünftig nicht in ihre Strategie integrieren, werden in den kommenden Jahren gegenüber ihrer Konkurrenz ins Hintertreffen geraten.

Und die CIOs, die geschworen hatten, dass sie nie und nimmer auf Cloud-Computing setzen würden? Sie werden Schwierigkeiten haben, ihren Vorgesetzten zu erklären, warum die IT-Abteilung der Modernisierung des Unternehmens im Wege steht.

 

 

Maxwell Cooter

Maxwell Cooter

Max ist ein freiberuflicher Journalist, der über eine große Bandbreite von IT-Themen schreibt. Er war Gründer und Herausgeber von Cloud Pro, einer der ersten Publikationen, die sich speziell mit der Cloud beschäftigten. Darüber hinaus war er Gründer und Herausgeber von Techworld (IDG) und davor Redakteur bei Network Week. Seine Beiträge wurden in IDG Direct, dem SC Magazine, in Computer Weekly, in Computer Reseller News, dem Internet Magazine, der PC Business World und vielen weiteren Publikationen veröffentlicht. Darüber hinaus trat er bei vielen Konferenzen als Redner auf und hat als Kommentator für die BBC, ITN und den Computer-Fernsehkanal CNBC gearbeitet.

Neueste Beiträge:

 

Tags: Cloud, Technologie