Home » Technologie » CAD, Grafik & Design » Fünf Vorteile eines integrierten Ansatzes für robuste Geräte

Fünf Vorteile eines integrierten Ansatzes für robuste Geräte

Tech Page One

Fünf Vorteile eines integrierten Ansatzes für robuste Geräte

 

Noch nie war eine durchdachte Strategie für die Nutzung digitaler Technologie so wichtig wie in der rauen Geschäftswelt von heute. In keinem anderen Bereich ist ein rigoroser Ansatz für IT-Manager wichtiger als bei der Nutzung robuster Geräte. Hier kann sich eine integrierte Strategie für die Geräteverwaltung enorm bezahlt machen.

Wenn es um Unternehmenstechnologie geht, müssen IT-Manager mehrere robuste Betriebssysteme und Gerätetypen verwalten, darunter beispielsweise Smartphones, Tablet-PCs und Notebooks. Doch wie sieht eine effektive Geräteverwaltung aus? Wir zeigen Ihnen Ihre Optionen und stellen Ihnen fünf wichtige Vorteile eines integrierten Ansatzes für robuste Geräte vor.

1. Einfache Verwaltung

Von Lagerabläufen bis hin zur Bestandsnachverfolgung, von der Logistik bis hin zu Außendienstmitarbeitern – robuste Geräte sind im digitalen Zeitalter ein essenzieller Teil des Geschäftslebens. IT-Manager müssen sich einen Überblick über die Anforderungen mobiler Mitarbeiter verschaffen und Benutzern bei Bedarf Zugang zu speziellen Apps gewähren.

Der Schlüssel zum Erfolg ist eine Strategie für die Verwaltung von Mobilsystemen, die alle Geräte abdeckt. So kann das IT-Team Tools und Anwendungen bedarfsorientiert bereitstellen und wieder zurückziehen. Suchen Sie nach einem Anbieter, der Ihnen dabei helfen kann, Ihrer IT-Abteilung Kontrollmöglichkeiten der Enterprise-Klasse für Ihre robuste Technologie an die Hand zu geben.

2. Sicherheit auf höchstem Niveau

Fünf Vorteile eines integrierten Ansatzes für robuste GeräteIhre integrierte Gerätestrategie muss auch die Sicherheit einbeziehen. Mitarbeitern kann es Wettbewerbsvorteile bringen, wenn sie im Außendienst auf Daten zugreifen können. Doch Sie müssen dafür sorgen, dass wichtige Daten vertraulich bleiben. Suchen Sie nach Technologie, bei der wichtige Funktionen und Ausstattungsmerkmale wie ein Stealth-Modus und Abdeckblenden Standard sind.

Arbeiten Sie mit einem Anbieter zusammen, der Sie bei der Verschlüsselung von Daten auf allen mobilen Geräten unterstützt. Tritt der Worst Case ein, müssen Sie in der Lage sein, auf verloren gegangenen oder gestohlenen Geräten eine Remote-Löschung durchzuführen. Bei einem integrierten Ansatz kann sich Ihr Unternehmen sicher sein, dass es Geräte vom Hauptsitz aus kontrollieren und potenzielle Sicherheitsrisiken auf allen Geräten eliminieren kann.

3. Zuverlässigkeit immer und überall

Es bringt wenig, verstärkt auf mobile Flexibilität zu setzen, wenn Sie sich auf die verwendeten Geräte nicht verlassen können. Im Rahmen eines integrierten Ansatzes für robuste Geräte müssen Sie sich für das bestmögliche Design entscheiden, das auch unter den härtesten Bedingungen extremen Schutz bietet.

Ihr integrierter Ansatz sollte sicherstellen, dass Mitarbeiter mit ihren Geräten nahtlos zwischen verschiedenen Bereichen wechseln können, beispielsweise zwischen Lager und Außeneinsatz. Entscheiden Sie sich für Systeme mit Ausstattungsmerkmalen wie einem im Freien ablesbaren Display, einem mit Handschuhen bedienbaren Touchscreen und erweiterter Wireless-Konnektivität, damit Ihre flexiblen Mitarbeiter von überall aus in Kontakt bleiben können.

4. Hervorragende Kosteneffizienz

Der Einsatz einer breiten Palette verschiedener Mobilgeräte mit unterschiedlichen Betriebssystemen kann sich als kostspielig erweisen. Arbeiten Sie mit einem Experten für robuste Geräte zusammen, bei dem Sie Smartphones, Tablet-PCs und Notebooks per Großbestellung erwerben können und der Ihnen das bestmögliche Angebot für Ihr Unternehmen macht.

Gute Angebote müssen übrigens keine Einschränkung der Auswahlmöglichkeiten Ihrer Mitarbeiter bedeuten. Ein guter Partner wird Ihnen dabei helfen, den Trend der IT-Consumerization zu berücksichtigen und Mitarbeitern eine umfassende, aber kontrollierte Auswahl an Geräten und Betriebssystemen anzubieten.

5. Nützliche Zusatzfunktionen

Ihre Strategie für die Verwaltung robuster Geräte sollte nicht nur die Geräte und Anwendungen abdecken. Ein intelligenter Ansatz bezieht auch die Hardwareperipheriegeräte mit ein, die Benutzern dabei helfen können, ihre Geräte anzuschließen und von überall aus produktiv zu arbeiten.

Einige Firmen haben sich auf robuste Dockingstationen spezialisiert. Dank Erweiterungen dieser Art können Sie Ihr Büro oder Ihre gesamte Fahrzeugflotte mit einer einzigen Dockinglösung ausstatten. Nehmen wir als Beispiel Notebook-Dockingstationen: Die beste Technologie in diesem Bereich ist die, die ganze Notebook-Produktfamilien unterstützt und flexiblen Mitarbeitern einfache, effektive Anschlussmöglichkeiten bietet.

 

 

Mark Samuels

Mark Samuels

Mark Samuels ist Wirtschaftsjournalist mit Spezialisierung im Bereich IT-Leadership. Als früherer Redakteur bei CIO Connect und Kulturredakteur bei Computing hat er bereits für verschiedene Organisationen gearbeitet, darunter Economist Intelligence Unit, Guardian Government Computing und Times Higher Education. Mark schreibt darüber hinaus Beiträge für CloudPro, ZDNetUK, TechRepublic, ITPro, Computer Weekly, CBR, Financial Director, Accountancy Age, Educause, Inform und CIONET. Er hat umfassende Erfahrung im Verfassen von Artikeln zu dem Thema, wie CIOs in ihren Unternehmen Technologien einführen und nutzen.

Neueste Beiträge:

 

Tags: CAD, Grafik & Design, Mobilität, Technologie