Home » Technologie » Konvergente Infrastruktur » Hyperkonvergenz – Warum sie so wichtig ist und wie Ihr Unternehmen von ihr profitieren kann

Hyperkonvergenz – Warum sie so wichtig ist und wie Ihr Unternehmen von ihr profitieren kann

Tech Page One

Main Article Image

 

Die digitale Transformation endet nie. Neue Disruptoren steigen weiterhin in bestehende Märkte ein und stellen die Führungsposition von traditionell ansässigen Teilnehmern in Frage. Unternehmensführer, die darauf wirksam reagieren wollen, müssen eine Technologieplattform für den Wandel schaffen. Genau hier kommt Hyperkonvergenz ins Spiel.

Die digitale Transformation geht von einem modernen Rechenzentrum aus, das auf konvergenter Infrastruktur basiert. Diese Infrastruktur ermöglicht einfache und kosteneffektive Prozesse, mit welchen die IT bereitgestellt und betrieben werden kann. Diese konvergente Infrastruktur unterstützt sowohl wichtige Unternehmenssysteme als auch Anwendungen der nächsten Generation.

Viele Unternehmen haben bereits damit begonnen, ihre technologischen Ressourcen zusammenzuführen. Hyperkonvergenz bietet eine weitere Ebene der Integration und hilft CIOs, eine einzige flexible Plattform für den Wandel zu schaffen. Diese muss sämtliche Prozesse in Unternehmen unterstützen, um die Kunden bestmöglich zufrieden zu stellen.

Was ist eine hyperkonvergente Infrastruktur?

Body Text ImageHyperkonvergenz erleichtert die digitale Transformation. In einer hyperkonvergenten Infrastruktur sind alle erforderlichen virtualisierten Computing-, Speicher- und Netzwerkressourcen in Knoten zusammengefasst. Diese in einer einzelnen Box befindlichen, virtualisierten Computing-Ressourcen werden zusammengebracht, um Resilienz, Hochleistung und flexibles Pooling gewährleisten zu können.

Solche Skalierbarkeit und Flexibilität erlaubt es IT-Managern, ihre Ressourcen auszubauen, sobald neue Unternehmensanforderungen entstehen. Hyperkonvergente Ressourcen sind auch auf andere Art flexibel. Richtig gute Plattformen sind unkompliziert zu verwalten, sodass Administratoren einfach und kosteneffektiv eine virtualisierte Infrastruktur bereitstellen können.

Die Vorteile der Hyperkonvergenz sind so groß, dass 70 Prozent der IT-Manager planen, in den nächsten 24 Monaten in hyperkonvergente Systeme zu investieren, so die ESG. Diese führenden IT-Experten suchen nach zuverlässigen Partnern, die ihnen helfen, die besten Technologien und Funktionen mit einem einzigen, agilen Ansatz zusammenzuführen.

Warum ist Hyperkonvergenz wichtig?

Konvergenz ist eine Methode, mit der IT-Manager separate Hardware-Komponenten in ihrem Unternehmen zusammenführen können. Viele Unternehmen haben die Vorteile der Konvergenz bereits erkannt. Laut einer Studie von ESG glauben 85 % der IT-Manager, dass die bestehenden Investitionen in virtualisierte Infrastruktur bereits den Grundstein für eine private Cloud bilden.

Allerdings verwalten viele Unternehmen die Speicher- und Netzwerkinfrastruktur immer noch in separaten Silos. Das führt oft zu einem höheren Verwaltungsaufwand, höheren Kosten und starken Verzögerungen bei der Bereitstellung von Ressourcen zur Unterstützung neuer Unternehmensdienste.

Smarte Führungskräfte im IT-Bereich integrieren ihre Hardware- und Netzwerk-Ressourcen. Sie untersuchen, wie softwaredefinierte Strategien helfen können, die Vorteile von On-Demand-IT für das Unternehmen verfügbar zu machen. Hyperkonvergenz bietet diesen Weg zur Automatisierung. Es ermöglicht Unternehmen, die Infrastruktur zu vereinheitlichen, zu virtualisieren und operativ zu automatisieren.

Was sind die Geschäftsvorteile der Hyperkonvergenz?

Die besten Anbieter werden mit IT-Managern zusammenarbeiten und einen Weg finden, wie bereits geleistete Arbeit im Bereich der Virtualisierung optimiert werden kann. Wählen Sie eine Plattform, die es Ihrem Team ermöglicht, gemischte Umgebungen automatisch über eine zentrale Schnittstelle zu verwalten.

ESG-Forschungen legen nahe, dass die besten hyperkonvergenten Plattformen in Bezug auf Ihre Anwendungsaufgaben eine Dopplung der Leistung bieten können. Diese Leistungsoptimierung kann das Service-Niveau erhöhen und die Effizienz der Infrastruktur steigern. Konzentrieren Sie sich auf eine Methode, die es Administratoren ermöglicht, Strategien zu implementieren, mit welchen die geschäftskritische Anwendungsleistung konstant bleibt.

Denken Sie daran: Da die moderne Geschäftswelt einen rasanten Wandel durchläuft, kommt es auf Agilität an. Die besten hyperkonvergenten Systeme bieten flexible Konfigurations- und Bereitstellungsoptionen. In puncto Speicherung entscheiden sich etwa immer mehr Unternehmen für eine All-Flash-Methode. Das veranschaulicht die Wichtigkeit einer hyperkonvergenten Strategie, mit der die ständig wechselnden Konfigurationen optimal genutzt werden können.

 

Mark Samuels

Mark Samuels

Mark Samuels ist Wirtschaftsjournalist mit Spezialisierung im Bereich IT-Leadership. Als früherer Redakteur bei CIO Connect und Kulturredakteur bei Computing hat er bereits für verschiedene Organisationen gearbeitet, darunter Economist Intelligence Unit, Guardian Government Computing und Times Higher Education. Mark schreibt darüber hinaus Beiträge für CloudPro, ZDNetUK, TechRepublic, ITPro, Computer Weekly, CBR, Financial Director, Accountancy Age, Educause, Inform und CIONET. Er hat umfassende Erfahrung im Verfassen von Artikeln zu dem Thema, wie CIOs in ihren Unternehmen Technologien einführen und nutzen.

Neueste Beiträge:

 

Tags: Konvergente Infrastruktur, Technologie