Home » Technologie » Cloud » Wenn die alte Speicherlösung nicht mehr mithalten kann

Wenn die alte Speicherlösung nicht mehr mithalten kann

Tech Page One

So findet Ihr Unternehmen zur optimalen Private Cloud

Dell_SanaKlinikum_Offenbach

Die Problematik ist vielen Verantwortlichen im IT-Bereich nur allzu gut bekannt: das Unternehmensnetzwerk leidet unter ständigem Mangel an Speicherplatz. Grund dafür ist aber nicht etwa ein leichtfertiger Umgang mit dem vorhandenen Speichervolumen, sondern die je nach Industriezweig mehr oder weniger schnell anwachsende Datenfülle. Wenn das Unternehmen außerdem mit einer veralteten Speicherlösung arbeitet, dann kommt nur noch eines in Frage: Der gesamte Speicher muss durch eine Lösung ersetzt werden, die sowohl jetzt als auch auf lange Sicht alle zu erwartenden Bedürfnisse erfüllt.

Das „papierlose Büro“ ist zwar noch lange nicht Wirklichkeit, aber in manchen Branchen bereits abzusehen. Medizinische Institutionen wie Kliniken gehören hier zu den Vorreitern. Längst findet man die zahllosen Patientenakten mit Laborberichten und Röntgenbildern nicht mehr in riesigen Schränken. Seitdem diese Daten in digitaler Form gespeichert werden, sind sie auch für die zuständigen Ärzte und das medizinische Personal rascher und bequemer einsehbar. Die zeitgemäße Lösung einer private Cloud bietet aber noch mehr: Ärzte und Pflegepersonal verfügen dann über einen ortsunabhängigen Zugriff auf die Daten und können sie von überall ganz einfach und mühelos ergänzen oder aktualisieren. Eine solchermaßen optimierte Lösung ermöglicht eine deutlich bessere Versorgung der Patienten. Dazu muss sie sich allerdings auf eine extrem zuverlässige Verfügbarkeit selbst bei Störungen des Systems und außerordentlich wirksame Sicherheitsvorkehrungen stützen können.

“Wir wollten nicht nur einen Anbieter ins Boot holen, sondern mit einem vertrauenswürdigen Berater zusammenarbeiten, der unsere Branche und auch unser Haus versteht.” (Marcus Schmidt, stellvertretender Leiter der EDV-Abteilung, Team Netzwerkmanagement und Rechenzentrum, Sana Klinikum Offenbach)

Es geht also darum, den besten Weg zum Austausch der existierenden und überholten Speicherlösung durch eine moderne, optimale Speicher- und Virtualisierungslösung zu finden. Dabei dürfen natürlich die täglichen Aktivitäten, die über die alte IT-Infrastruktur laufen, in keiner Weise beeinträchtigt werden. In praktisch allen Fällen soll das neue System auch alle maßgeblichen betrieblichen Applikationen, zum Beispiel im Personal- und Finanzwesen sowie in der Verwaltung, zur Verfügung stellen. Und bei der Entscheidung ist natürlich nicht zuletzt auch das zur Verfügung stehenden Budget ein bestimmender Faktor. Es empfiehlt sich deshalb, einen fachkundigen und insbesondere vertrauenswürdigen Anbieter zu finden, der sich in Ihrem Industriezweig auskennt und also auch versteht, welchen Herausforderungen Sie sich stellen müssen.

Wie der Umstieg von einem veralteten auf ein modernes System erfolgreich verwirklicht wurde, zeigt die Fallstudie des Sana Klinikum Offenbach. Sie erläutert die während des Entscheidungsprozesses in Betracht gezogenen Kriterien und die Argumente, die schließlich zur Wahl der jetzt verwendeten Lösung geführt haben.

 

Eike-Christian Wolff

Eike-Christian Wolff


Neueste Beiträge:

 

Tags: Cloud, Data Center, Technologie