Home » Technologie » Konvergente Infrastruktur » SDN – der Weg in die Zukunft der Netzwerktechnologie

SDN – der Weg in die Zukunft der Netzwerktechnologie

Tech Page One

Drei Prinzipien einer SDN-Infrastruktur

Success

 

Ab und an macht ein Schlagwort die Runde durch die gesamte IT-Branche: ein Ausdruck, der stellvertretend für eine bestimmte Kategorie von Anbietern steht. Vor ein paar Jahren hieß das Zauberwort „Cloud“. Es entwickelte sich zu einem weit verbreiteten Standardbegriff. Heute dreht sich alles um softwaredefinierte Netzwerke (SDN).

SDN ist durchaus auch als ein Teil des Trends zur Virtualisierung der IT-Infrastruktur von Unternehmen zu verstehen. Die Abhängigkeit von physischen Systemen ist geringer. Herkömmliche Netzwerke waren mit ihren Kabelschränken, Routern, die ab und zu neu gestartet werden mussten, und einem Team qualifizierter Mitarbeiter zur Sicherstellung reibungsloser Abläufe Teil jeder typischen Installation.

Virtualisierung und ihre Nachteile

SDN – der Weg in die Zukunft der NetzwerktechnologieÄhnlich wie dank der Virtualisierung die Serverkonfiguration rationalisiert und damit die Auswirkungen von Hardwaredefekten reduziert werden konnten, trägt SDN zum Wandel unserer Sichtweise auf Netzwerke bei. SDN unterstützt insbesondere die Verwaltung virtueller LANs, was bei virtuellen Servern problematisch ist, da eine Abstimmung zwischen physischem Server und LAN-Switch erforderlich ist. Das kann mit Problemen verbunden sein, wenn virtuelle Server erstellt und entfernt werden.

Einer der wichtigsten Vorteile der Servervirtualisierung ist die kontinuierliche Veränderlichkeit. Durch sie entsteht die Flexibilität, die Organisationen benötigen. Allerdings stellt sie Netzwerkexperten auch vor Probleme, da die Verwaltung der Infrastruktur mit Schwierigkeiten verbunden ist.

Die Trennung von Hardware und Software stellt den bedeutendsten Faktor für den Erfolg des SDN-Ansatzes dar. Das größte Verkaufsargument ist die Programmierbarkeit der Technologie, die es ermöglicht, Netzwerke umzuleiten, ohne auf die physische Infrastruktur zurückgreifen zu müssen.

Dieser Trend geht mit der Entstehung der Cloud und der zunehmenden Automatisierung einher. Zudem gibt es deutliche Parallelen zur der Entwicklung von DevOps. Dabei bilden Entwicklungs- und Operating-Teams eine Einheit, wodurch die Agilität von Organisationen enorm gesteigert wird.

Die Bedeutung von OpenFlow

Das Thema SDN ist mit zahlreichen Missverständnissen verbunden. Eines der größten Missverständnisse betrifft die Nutzung von OpenFlow in Verbindung mit SDN. OpenFlow ist ein Protokoll, das die Verbindung zwischen proprietären Netzwerk-Switches und der offenen SDN-Architektur darstellt. Es ermöglicht die Trennung der Datenweiterleitung und der Routing-Funktion eines Daten-Switches. Die beiden Funktionen kommunizieren direkt über das Protokoll.

Angesichts der Entwicklung moderner IT-Infrastrukturen, des Trends zu offenen Systemen und der Unterstützung mitarbeitereigener Geräte wird der Vorteil von SDN deutlich: Es ermöglicht eine viel einfachere Integration von Hardware dieser Art in ein Unternehmensnetzwerk als herkömmliche Lösungen.

Bahnbrechend

Die Einführung von SDN kann von bahnbrechender Bedeutung sein. Michael Dell, der CEO von Dell, erklärte, dass die Netzwerktechnologie der nächste Bereich des technologischen Ökosystems ist, der komplett revolutioniert werden wird.

Es gibt deutliche Anzeichen dafür, dass SDN mehr als ein Branchenhype ist und die künftige Entwicklung der Netzwerktechnologie maßgeblich beeinflussen wird. Wenn Sie sich mit den zugrunde liegenden Prinzipien noch nicht beschäftigt haben, ist die Zeit jetzt gekommen. Finden Sie heraus, wie Sie Ihre Infrastruktur umgestalten können.

 

 

Maxwell Cooter

Maxwell Cooter

Max ist ein freiberuflicher Journalist, der über eine große Bandbreite von IT-Themen schreibt. Er war Gründer und Herausgeber von Cloud Pro, einer der ersten Publikationen, die sich speziell mit der Cloud beschäftigten. Darüber hinaus war er Gründer und Herausgeber von Techworld (IDG) und davor Redakteur bei Network Week. Seine Beiträge wurden in IDG Direct, dem SC Magazine, in Computer Weekly, in Computer Reseller News, dem Internet Magazine, der PC Business World und vielen weiteren Publikationen veröffentlicht. Darüber hinaus trat er bei vielen Konferenzen als Redner auf und hat als Kommentator für die BBC, ITN und den Computer-Fernsehkanal CNBC gearbeitet.

Neueste Beiträge:

 

Tags: Konvergente Infrastruktur, Technologie