Home » Technologie » Sicherheit » Warum Experten für Cybersicherheit heute gebraucht werden

Warum Experten für Cybersicherheit heute gebraucht werden

Tech Page One

Warum Experten für Cybersicherheit heute gebraucht werden

 

In einem kürzlich veröffentlichten Beitrag habe ich darauf hingewiesen, dass die Aufgaben im Bereich Cybersicherheit eines zukunftsfähigen Unternehmens eine breite Palette an Kompetenzen und umfassende Erfahrung erfordern. Ich habe Ihnen versprochenen, genauer zu analysieren, was es braucht, um hier erfolgreich zu sein – und Ihnen zu sagen, wonach wir bei Dell Security suchen. Diese Beiträge werden in Kürze erscheinen, doch zuerst sollten wir uns ansehen, warum der Bedarf an Cybersicherheitsexperten dieses neuen Typs immer stärker steigt.

Erstens werden Sicherheitsbedenken branchenübergreifend immer größer. Bis vor nicht allzu langer Zeit waren die besten IT-Sicherheitsexperten in erster Linie bei großen Finanzinstituten und Behörden beschäftigt. Heute benötigen jedoch selbst kleine Einzelhändler, Krankenhäuser oder sogar regionale Schulen dedizierte und erfahrene Cybersicherheitsexperten.

Ebenso großen Einfluss hat, dass die Palette an Cyberbedrohungen immer unübersichtlicher und umfangreicher wird. Wir wissen, dass die Konvergenz von vernetzter und physischer Sicherheit neue Schwachstellen schafft.  Zudem weicht das Wachstum von Mobilität, der Cloud und Big Data die bisherigen Netzwerkgrenzen auf und führt dazu, dass viele herkömmliche Sicherheitsansätze nicht mehr effektiv sind. Gleichzeitig steigern erfahrene, finanzstarke und clevere Angreifer Umfang, Geschwindigkeit und Raffinesse ihrer Attacken.

Warum Experten für Cybersicherheit heute gebraucht werdenOrganisationen versuchen, sich besser zu schützen, indem sie das Spektrum ihrer Kompetenzen und Ansätze erweitern. Sie legen größeren Wert auf Risikobewertung, Bedrohungsabwehr und prädiktive Analysen, die sie parallel zu traditionelleren Sicherheitstechniken wie Angriffserkennung implementieren. Diese Herangehensweise ist richtig und wichtig, da die reaktiven Sicherheitsansätze vergangener Tage nicht mehr effektiv sind.

Die dargelegten Trends haben dazu geführt, dass wir derzeit einen extremen Mangel an gut ausgebildeten Fachleuten für Cybersicherheit spüren. Laut einem aktuellen Bericht ist die Nachfrage nach Cybersicherheitsexperten in den letzten fünf Jahren 3,5-mal schneller gewachsen als die Nachfrage nach anderen IT-Jobs und etwa 12-mal schneller als die nach allen anderen Jobs. Der Mangel ist für ambitionierte Fachkräfte von Vorteil, für Organisationen aller Größen jedoch eine schwierige Herausforderung.

Wie also bauen Unternehmen ihre Cybersicherheitsteams in einem so wettbewerbsintensiven Umfeld auf? Innovation auf Unternehmens- und Angreiferseite ist der Hauptgrund für die Krise. Innovation wird aber auch ihre Lösung sein. Angesichts des Mangels an erfahrenen Cybersicherheitsexperten müssen Organisationen kreativer dabei sein, Fachkräfte zu finden, sie zu bewerten und auszubilden. Dazu gehört beispielsweise das Anwerben von Mitarbeitern mit den notwendigen Fähigkeiten – Geschäftssinn, Kommunikationsfähigkeit, Problemlösungskompetenz usw. – und die innovative Zusammenstellung von Teams.

„Wie also bauen Unternehmen ihre Cybersicherheitsteams in einem so wettbewerbsintensiven Umfeld auf? Innovation ist [...] der Hauptgrund für die Krise. Innovation wird aber auch ihre Lösung sein.“

Tim Brown

Ebenso sollten Arbeitnehmer, die als Cybersicherheitsexperten einsteigen möchten, ihre analytischen Problemlösungstechniken schulen, ihre betriebswirtschaftlichen Kenntnisse verbessern und ihre Kommunikationsfähigkeiten trainieren, um potenziellen Arbeitgebern eine Kombination aus technischen und sozialen Kompetenzen anbieten zu können. John McClurg, Chief Security Officer bei Dell, hat Abschlüsse in Organisationsverhalten sowie Philosophie und war als Rechtsanwalt tätig, bevor er in den Bereich Cybersicherheit wechselte.

In meinem nächsten Beitrag werde ich ausführlicher darauf eingehen, warum umfassend ausgebildete, geschäftstüchtige Fachleute hervorragend für Cybersicherheit geeignet sein können und wie Organisationen durch die Kombination der richtigen Kompetenzen starke Cybersicherheitsteams aufbauen können.

Was war der unwahrscheinlichste Lebenslauf eines Cybersicherheitsexperten, den Sie jemals vor sich hatten?

Foto von Catherine Richards

 

 

Tim Brown

Tim Brown

Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung in Informationssicherheit, Tim Brown hat die Entwicklung in vielen Bereichen der Sicherheit geführt, einschliesslich Identitäts- und Zugangsverwaltung, Einhaltung der Sicherheit, Bedrohungenforschung, Schadenpotenzialverwaltung, Verschlüsselung, Verwaltung der Sicherheitsdienste und Cloudsicherheit.

Neueste Beiträge:

 

Tags: Sicherheit, Technologie